Volkshochschule, Landau Isar

Wettbewerb 05/2013, 1.Preis
BGF 1.005 qm, BRI 3.210 cbm
  • Volkshochschule Landau
  • Volkshochschule Landau
  • Volkshochschule Landau
  • Volkshochschule Landau
  • Volkshochschule Landau
  • Volkshochschule Landau

Volkshochschule, Landau Isar

Wettbewerb 2013, 1.Preis, realisiert

Die neue Volkshochschule soll in Landau ein wichtiger Anziehungspunkt und ein weiterer Baustein in der Sanierung der Altstadt sein. Der Neubau wird in Form zweier, um ein halbes Geschoss versetzter Baukörper in die Topographie der Altstadt eingefügt und zeichnet damit die ursprüngliche Parzellierung der abzubrechenden Gebäude nach. Die Fassade zur stark geneigten Ludwigstrasse besteht aus einer präzisen, horizontalen Schichtung von verputzten Wandflächen und Fensterbändern, die der Abstaffelnung der  Bauteile folgen und diese miteinander zu einem Ganzen verweben. Zur Gartenseite ist die Volkshochschule stark aufge- gliedert und von begrünten Terrassen als Pausenflächen oder einem Hof als aussenliegendem Klassenzimmer geprägt, die vom Blick in die Weite der niederbayerischen Landschaft profitieren. Die hölzern ausgeschlagenen Klassenzimmer gruppieren sich um das zentrale, weitgehend roh belassene Treppenhaus, das einzelnen Unterrichtsräume auf kurzem Weg verbindet.  Ausstellung "Architektenwettbewerbe in Bayern 2010 - 2013", BYAK